Über G.F.
Hengste
Stuten
Fohlen
Verkauf
Verträge
In Memoriam
Zuchtverbände
News
Verschiedenes
Kontakt
Links
E-mail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 1999-2015 Alle Bilder/Material/
Design und Ideen
auf dieser Seite sind Copyright geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung von Gestüt Falkenhorst, Lizard Graphics und/oder den verschiedenen Fotografen nicht genutzt werden.

 


K
halvados GF

Khalvados GF ist ein wunderschöner Partbred Araberhengst (87.5 % Araberblut) mit einer Rosenholzfarbe des Aufhellungsgens Champagne. Ideal für die Zucht von Reitponies oder Partarabern. Er verfügt über sehr gute Grundgangarten mit einem lockeren Trab und einem sehr guten Springvermögen. Im Pedigree findet man Vollblutaraber von höchster Klasse.
 

Khalvados GF

ZSAA
Araber Partbred
87.5 %
Amber champagne
geboren 2005
Stm. 154 cm

Khalvin Khlein KpM

Partbred Araber

IAHA

Khornerstone KpM ox

Khemosabi ox

Amerigo ox

Jurneeka ox

Shahntu ox

Ansata Shah Zaman ox

AR Razali ox

Miss
Sundance

Comar Bay Brummel ox

Azraff ox

Rose of Mirage ox

Sunshine

Harvest of Gold

My Martha Question

Muhida ox

VZAP
 

Shams
El Arabi ox

Farouk ox

Tuhotmos ox

Fifi ox

Bint El Arabi ox

El Arabi ox

El Amira ox

Madbut ox

El Aswad ox

Ibn Galal ox

Hosna ox

Mansoura ox

El Aswad ox

Malaga ox


Sein Grossvater Khornerstone KpM ist ein Sohn von Khemosabi aus der Shantu. Khemosabi war Nationaler Champion der USA sowohl an der Hand als auch unter dem Sattel. Über viele Jahre beliebtester AV-Vererber der Vereinigten Staaten mit der grössten Fohlenzahl pro Jahr. Er stand noch im Jahr seines Todes mit 34 Jahren an erster Stelle der Hengste mit der grössten Fohlenzahl aller Zeiten – insgesamt 1250 (Stand April 2001). Khemosabi Nachkommen sind in den USA auch in zahlreichen Sportdisziplinen erfolgreich, vor allem im Westernreiten und in der Rinderarbeit. Khemosabi war bis ins hohe Alter vital und noch in der Zucht, auch mit über 30 Jahren sah man ihm sein Alter nicht an. In den USA genoss er bis zu seinem Tod den Status einer lebenden Legende.

Shantu, die Mutter von Khornerstone KpM, stammt von Ansata Shah Zaman, einem ägyptisch gezogenen Vererber aus dem bekannten Ansata-Gestüt, das die Zucht des ägyptischen Vollblutarabers weltweit beeinflusste. Er entstammte einer Bruder/Schwester-Verbindung. Sein Vater Morafic war lange Jahre Hauptbeschäler im ägyptischen Staatsgestüt El Zahraa. Mütterlicherseits geht Shantu auf die alten Gründerlinien der US-Zucht zurück, die aus Polen, aus dem weltbekannten englischen Gestüt Crabbet Park, sowie direkt aus der arabischen Wüste stammten.

Die aussergewöhnliche Farbe mit dem besonderen Aufhellungsgen des Champagner kommt aus der Mutterlinie von Khalvin Khlein KpM. Khalvados Grossmutter, Miss Sundance, war eine Amber Champagnefarbene Halbaraber Stute von 160 cm Stockmass. Sie war eine aussergewöhnliche Persönlichkeit und starb leider viel zu früh. Sie hat den Vollblutaraber Comar Bay Brummell zum Vater, einen Vollbruder des noch einflussreicheren Comar Bay Beau. Sein Vater Azraff war ein bedeutender Vererber in den 50er-60er Jahren, ein Sohn des Stempelhengstes Raffles aus einer seltenen Mutterlinie aus Jugoslawien. Sowohl Azraff als auch Comar Bay Brummel’s Muttervater Al-Marah Indraff waren vor allen Dingen Leistungsvererber. Die Zucht des Gestüts Al-Marah, das älteste noch existierende private Vollblutarabergestüt der USA, hat sich jenseits aller Modetrends auf Leistung spezialisiert und züchtet Pferde, die an allen sportlichen Disziplinen mit grossem Erfolg teilnehmen – ob Distanz, Dressur, Springen oder auch den verschiedenen Westerndisziplinen.

Khalvados' Mutter Muhida war eine lackschwarze Tochter des Shams El Arabi welcher sich im Besitz des bekannten Hägerhofes von Walter Dill befand. Shams El Arabi, ebenfalls Rappe, stammt von dem in El Zahraa gezogenen dunkelbraunen Farouk ab. Seine Mutter Bint El Arabi geht aus der Zucht der "Badeia Stables" hervor. Muhida's Mutter Madbut ist ingezogen auf El Aswad und hat im Alter von 20 Jahren im Distanzsport noch ihre 2000 km voll gemacht. Sie stammt von dem berühmten in Babolna gezogenen Rappen El Aswad ab welcher Vater von zwölf gekörten Söhnen ist und sich auch als Vater der Mutter von Madbut im Pedigree wiederfindet.

Khalvados hat einen äusserst guten Charakter und bei der HLP wurden ihm mit einer mehrfachen 8 des Trainings und der Fremdreiter eine hohe Rittigkeit bescheinigt. Ideal zur Anpaarung für die Pony- und Kleinpferde-Zucht. Sein Vater Khalvin Khlein KpM, welchen wir in 2000 aus Californien/USA importiert und in 2001 beim ZSAA vorgestellt haben, war weltweit der erste gekörte Champagnerfarbene Partbred Araber.

Khalvados ist gekört und leistungsgeprüft und seine Fohlen können Araber Partbred und Reitpony Papiere bekommen.

Decktaxe: 500 Euro - Frischsamenversand ab März 2015

Text: Betty Finke und Gwendolyn Gregorio

 
               



 

Besuchen Sie die Zweibrücker Webseite Besuchen Sie die ZfDP Webseite Besuchen Sie die Oldenburger Webseite Besuchen Sie die Trakehner Webseite Besuchen Sie die Hessen Verband Webseite Besuchen Sie die ZSAA Webseite
K
licken Sie auf die Brandzeichen um die Webseiten der Zuchtverbände zu besuchen

 


Über G.F. | Hengste | Stuten | Fohlen | Verkauf | Verträge | In Memoriam
Zuchtverbände
| News | Verschiedenes | Kontakt | Links | E-Mail